„Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.“

– Albert Einstein

Die ProfitlichSchmidlin AG ist ein unabhängiger und inhabergeführter Fondsberater. Im Fokus der Tätigkeit steht die Identifizierung von Unterbewertungen bei langfristigen Unternehmensbeteiligungen sowie Aktien und Anleihen Sondersituationen.

Mischfonds sind auf zwei Säulen angewiesen: Stabilität und Rendite. Die werttreibende Säule unseres Konzept bilden langfristige Unternehmensbeteiligungen. Die stabilisierende Säule bilden Aktien und Anleihen Sondersituationen.

Monatskommentar Oktober

Sechs unserer größten langfristigen Unternehmensbeteiligungen legten im Oktober Zahlen für das dritte Quartal 2022 vor. Die fundamentale Entwicklung der Unternehmen war überwiegend von Wachstum gekennzeichnet – auch der Ausblick der Unternehmen ist positiv. Die nachhaltigen Wachstumstreiber trotzen weiterhin der Abkühlung der Gesamtwirtschaft. Kurzfristig überwiegt an den Börsen allerdings die negative Stimmung. Wir fassen die aktuelle Marktentwicklung als Chance auf, um qualitativ hochwertige Unternehmen zu einem attraktiven Preis erwerben zu können.
• Der Hersteller von Triebwerkskomponenten MTU Aero Engines steigerte den Umsatz um 27 % und den operativen Gewinn um 46 %. Die Erholung in der Luftfahrtindustrie setzt sich fort und das Unternehmen konnte während der Pandemie deutlich Marktanteile gewinnen.
• FEMSA konnte seine Umsätze um 20 % und den operativen Gewinn um 14 % ausweiten. Das Unternehmen setzt seinen Expansionskurs in allen Segmenten erfolgreich fort, insbesondere die über das „Oxxo“ Convenience Store-Netzwerk vertriebenen digitalen Fintech-Angebote legen weiter stark zu.
• Microsoft steigerte den Umsatz um 11 % und das operative Ergebnis um 6 %. Beide Zahlen wurden von der Aufwertung des US-Dollar belastet – auf währungsbereinigter Basis wuchs das Unternehmen noch schneller. Im bedeutenden Geschäft mit großen Geschäftskunden ist keine nennenswerte Verlangsamung der Nachfrage zu vernehmen.
• Der dänische Getränkekonzern Royal Unibrew konnte den Umsatz im dritten Quartal organisch um 12 % ausweiten, musste jedoch aufgrund von steigenden Rohstoffpreisen einen Gewinnrückgang um -18 % hinnehmen. Diese Diskrepanz ist im Wesentlichen auf die gestiegenen Rohstoffkosten und die mit zeitlichem Verzug durchgeführten Preiserhöhungen zurückzuführen. Wir gehen davon aus, dass sich die Margen in den nächsten Quartalen durch den „Aufholeffekt“ der Preiserhöhungen wieder normalisieren.
• Der Marktführer für Bauchemielösungen Sika steigerte den Umsatz im dritten Quartal um 14 % und das operative Ergebnis um 6 %. Das Unternehmen erwirtschaftet 70 % des Umsatzes in entwickelten Märkten im Bereich Renovierungen, insbesondere der maroden Infrastruktur, weshalb wir mit einer stabilen Entwicklung in den nächsten Quartalen rechnen.
• Alphabet steigerte den Umsatz um 6 % und verzeichnete einen Rückgang des operativen Ergebnisses um 19 %. Die Zahlen setzten auf eine extrem starke Entwicklung während der Pandemie auf: Zwischen dem dritten Quartal 2019 und dem dritten Quartal 2022 wurde das operative Ergebnis um 87 % gesteigert. Wir werten den Umsatzanstieg auf diese hohe Vorjahresbasis als positives Signal und erwarten, dass das Unternehmen seine operative Kostenbasis im Jahr 2023 effizienter aufstellt.

 

2009: Marc Profitlich und Nicolas Schmidlin gründen die Vorgängergesellschaft Lips – Long-Term Investments Profitlich & Schmidlin GbR. Marc Profitlich schloss das Studium an der EBS Universität mit einem Bachelor (B.Sc.) in Wirtschaftsrecht und den Master an der Universität Mannheim (M.Sc.) im Jahr 2013 ab. Nicolas Schmidlin studierte in Frankfurt BWL (B.Sc.) und erlangt im Anschluss im Jahr 2013 einen Master (M.Sc.) an der Cass Business School in London. Beide sind Autoren des Buches „Renditeperlen aus dem Scherbenhaufen“, Nicolas ist außerdem Autors von „Unternehmensbewertung und Kennzahlenanalyse“.

2013: Gründung der ProfitlichSchmidlin AG unter Mitwirkung von Dr. Uwe Rathausky und Henrik Muhle von der GANÉ Aktiengesellschaft sowie der Flossbach von Storch AG. Die Namensgeber halten bis heute die Mehrheit der Gesellschaft.

2014: Auflage des ProfitlichSchmidlin Fonds als flexiblen Mischfonds mit Fokus auf langfristige Unternehmensbeteiligungen und Sondersituationen bei Aktien und Anleihen.

Die Anlageberatung gemäß § 2 Abs. 2 Nr. 4 WpIG und die Anlagevermittlung gemäß § 2 Abs. 2 Nr. 3 WpIG erfolgen im Auftrag, im Namen, für Rechnung und unter der Haftung des dafür verantwortlichen Haftungsträgers BN & Partners Capital AG, Steinstraße 33, 50374 Erftstadt, gemäß § 3 Abs. 2 WpIG. Die BN & Partners Capital AG besitzt für die vorgenannten Finanzdienstleistungen eine entsprechende Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gemäß § 15 WpIG.